Dienstag, 6. Januar 2009

Tipps zum Urlaub in Norwegen...

Es ist definitiv sehr ratsam viel Geld für den Aufenthalt einzuplanen da alles im Vergleich zu Deutschland um 50-100% teurer ist.

Z.B.:
  • Packung Zigaretten 75 - 90 NOK
  • Packung Tabak 130 - 160 NOK
  • Dose Bier ab 40 NOK (richtiges Bier!)
  • Semmel ab 12 NOK
  • Kastenbrot ab 35 NOK
  • Pizza bei Peppes ab 150 NOK
  • Real Hamburger Menü mit Getränk an jeder Shell Tankstelle 24/7 69 NOK
  • Flasche Freixenet an Silvster im staatlich geführten Schnapsladen 99 NOK
  • Flasche Elksnaps 350 NOK
Alles in allem sind Norweger scheinbar Fastfood Junkies. Man kann fast überall - sogar in Lottoshops - Hamburger oder Cheesburger, Calzone oder Hotdogs essen. Meistens liegen die Preise irgendwo zwischen 30 und 60 NOK - was für Norwegen eigentlich gefühlt sehr günstig ist.

Wenn man einkaufen will sollte man definitiv Rimi (eine Kette wie Aldi o.ä. bei uns) bevorzugen. Dort sind die Preise einigermaßen erträglich - aber trotzdem sehr teuer!

Schön Essen gehen schlägt schnell mit 500-1000 NOK für 2 Personen zu Buche. Falls dann aber irgendwas nicht passt sofort beschweren!

Generell sollte man sich nicht scheuen - wenn man in Hotels ist - Sachen die wirklich stören oder abartig sind (wie der benutzte Plastikbecher mit Lippenstift hinter dem Mülleimer im 5 Sterne Hotel in Trondheim) anzumahnen. Meistens bekommt man dann die Getränke der Minibar geschenkt und man findet scheinbar meistens etwas... 

Taxifahren sollte man meiden, für 2 Minuten Taxifahrt von Flughafen zu Hotel zahlten wir 120 NOK und für 1 Minute Taxifahrt von Hotel zum Bahnhof stolze 150 NOK. Man sollte definitiv die öffentlichen Busse oder zu Fuß gehen bevorzugen.

Abends unterwegs lernt man meistens sehr schnell ganz viele Leute kennen und die sind durch die Bank weg sehr freundlich und offen. In Trondheim wurden wir sogar am 2. Tag zu einem dort so genannten "Vorspiel" eingeladen (was dort oben Vorglühen bedeutet). Also einfach offen durch die Kneipen gehen und freundlich sein und Kontaktprobleme hat man definitiv keine :-)
In acht nehmen sollte man sich aber vor zu sehr betrunkenen Norwegern die dann gerne Anfangen über den 2. Weltkrieg und Hitler zu diskutieren. Ich wurde doch glatt gefragt, wieso man in Hamburg - wenn man den Hitlergruß macht - Probleme mit der Polizei bekommt... Naja... Die Norweger sehen das ein bisschen anders als wir wie man an folgenden Clips sieht...
Clip 1, Clip 2, Clip 3  - das läuft übrigens im Vorabendprogramm!

Falls mir weitere Sachen einfallen kommen die natürlich hier in's Blog :-)

(Alle Preise können 10 NOK = 1 € umgerechnet werden!)



Norwegen/Bergen

In Bergen hatten wir eine echt schöne Zeit, nachdem wir rund 14 Stunden im Bus saßen von Trondheim aus, erreicht wir Bergen relativ früh am Montag gegen halb zehn. Da wir uns die Taxikosten sparen wollten, entschlossen wir uns, zu Fuß zum Hotel zu gehen.


Nach ein bisschen Schlaf gingen wir dann am Abend in die zwei uns bekannten Rock Kneipen - die Garage und das Inside. Ganz klar zu empfehlen ist das Inside! Es liegt mitten in der Stadt nähe des Hafens und die Bierpreise sind für Norwegen erträglich (ca 5,50 für ein 0,4er Ringes).

Am Dienstag waren wir dann viel durch Bergen gelaufen und waren im Bergen Aquarium. Einige Bilder davon sind auch schon in meiner Picasa Galerie zu finden :-) 

Aus dem Album Norge

An Silvester waren wir Abends gut im Hotel essen und wollten eigentlich a la carte essen erfuhren aber dann am Tisch, das es nur ein Büffet gibt. Wir waren ein bisschen enttäuscht, aber haben das Büffet zum halben Preis gekriegt... =) (300 NOK p.P.)

Der Empfang des neuen Jahres war aus dem Hotelzimmer im 9. Stock eigentlich echt schön anzusehen, bloss ist's in Norwegen eigentlich verboten, auf öffentlichen Plätzen Feuerwerk zu zünden. Daher fiel das Feuerwerk im Gegensatz zu deutschen Verhältnissen eher gering aus ;-)

Aus dem Album Norge

Im neuen Jahr haben wir dann erst wiedermal das Inside unsicher gemacht und sind dort eigentlich bis zum Schluss geblieben. Die Sperrstunde in Norwegen beginnt auch leider schon relativ früh gegen halb drei...

Am 1. Januar wollten wir eigentlich Frühstück um 11:30 ins Zimmer bekommen aber es passierte nichts... Wir warteten und warteten... Irgendwann gegen 12 Uhr kam ich auf die Idee mal an die Tür zu schauen und ich entdeckte den Türhänger mit unserem Frühstück den die Putzfrau am Tag davor scheinbar wieder reingehängt hat.. So waren wir erstmal ohne Frühstück, bisschen sehr genervt gingen wir zur Rezeption und erklärten der Dame, das hier wohl etwas sehr schief gelaufen sei und zack - wir bekamen ein gratis Mittagessen :-)
Sonst verlief der restliche Donnerstag sehr ruhig. Am Abend wollten wir uns was zu Essen bringen lassen und erfuhren, das die Küche um 20 Uhr zugemacht hat und es nichts mehr gibt... (Nicht mal das Nacht Sondermenü!)  So mussten wir dann an der Rezeption bei Peppes Pizza etwas bestellen was nochmal mit 510 NOK zu Buche geschlagen hat und dann bekamen wir auch noch 3 Mal den falschen Salat obwohl wir nur 2 bestellt hatten... 

Nach den Pleiten am Donnerstag gestaltete sich der Freitag etwas unkomplizierter. Gegen Mittag wollten wir eigentlich zu den Flöybanen (oder irgendwie so) auf den Aussichtsberg fahren, haben aber zu lange rumgetrödelt (beim füttern der Möwen...) und so haben wir das gelassen und uns dann zum Abendessen am Fischmarkt ein paar sehr leckere Sachen gekauft! Lachs, Wal (ja, Wal!), Garnelen und Krebsscheren :-)

Aus dem Album Norge

Am Samstag sind wir dann zu den Flöybanen und danach nochmal kurz vor knapp zum Fischmarkt um ein paar Souvenire zu kaufen.  Am Abend waren wir dann nochmal zum Abschluss und Geldvernichten im Inside Rock, dort haben wir dann auch noch ein paar sehr nette Norweger kennengelernt. Gegen 3 sind wir dann für eine viel zu kurze restliche Nacht ins Hotel und am Sonntag gegen 12:30 haben wir uns auf dem Weg zum Flughafen Bergen gemacht... 

So far, das war's erstmal von der Berichterstattung der 2 Wochen, in Kürze folgen Tipps zum Norwegen Urlaub und vielleicht auch noch ein Fazit :-)



Montag, 5. Januar 2009

Eine kleine Vorauswahl der Urlaubsbilder...

Nachdem ich jetzt so ziemlich den ganzen Nachmittag und Abend damit vebracht hab, die Bilder zu kopieren und zu sortiere, dachte ich mir, ich stell eine schnelle Vorauswahl schonmal in Picasa online nachdem ich jetzt schon mehrfach darauf angesprochen wurde wann die Bilder kommen... ;-)

Zur Picasa Galerie


Genaue Anzahl der Photos...

So, nachdem ich jetzt knapp 3,5 Stunden kopiert habe, sind alle Bilder auf der Festplatte... Insgesamt 1305 Bilder - wenn man von 10% guten ausgeht, sind das immerhin 130,5 Bilder :-)

So far...


Probleme...

Hm, ~10GB Photos aber nur 7GB Platz auf meiner Fotofestplatte... Wer schenkt mir schnell eine Festplatte? ;-)


Wir sind zurück!!!

Nach fast zwei Wochen Urlaub in Norwegen - rund 5000 KM insgesamt - sind wir wieder zurück in Deutschland! Wir sind gestern Abend mit ein paar Minuten Verspätung in München gelandet und dann heute wieder zurück nach Nürnberg gefahren.

Gerade im Moment lade ich erstmal alle Bilder von der Kamera auf den Computer - bisschen was über 1200 Bilder... Ist aber denke ich sehr viel Schrott dabei ;-) Sobald alle gesichtet, bearbeitet und aussortiert wurden werden sie in meiner Picasa Galerie und auf meiner Galerie Seite gezeigt - natürlich informiere ich über's Blog über jedes neue Bild das ich online stelle :-)

So, das war's jetzt erstmal... Später folgt dann noch ein kurzer Bericht von letzter Woche, ein Zusammenfassung und ein Fazit :-)