Sonntag, 9. Januar 2011

Kostenlose High Definition Musik

Wer über die notwendige Ausstattung verfügt, sollte es mal in Betracht ziehen, keine MP3s oder CDs zu hören sondern richtig hochqualitative Musik! Sozusagen Referenz Aufnahmen.

Nachdem ich am Donnerstag Abend über meine EMU 0404 USB mit dem M-Audio Lautsprechern CD gehört habe (Vangelis - Conquest of Paradise), fragte ich mich, ob es nicht auch noch besser klingen könnte - schließlich hat eine CD "nur" 16 Bit und 441000 Hertz. Laut Spezifikation kann meine Soundkarte bis 32 Bit und 192000 Hertz. So begab ich mich auf die Suche, ich hab gut eine Stunde gesucht und bin auf diversen Seiten wirklich fündig geworden. Kostenlose hoch auflösende Musik!

Das beste Angebot an kostenlosen FLACs bietet wohl 2l.no. Dort findet man 14 wirklich sehr hochauflösende Aufnahmen diverser klassischer Stücke und einiger Jazz Songs. Es gibt fast alles in 24Bit/192kHz Stereo, 24Bit/96kHz Surround 5.1 und 24Bit/96kHz Stereo. Das Abspielen von den 24Bit/192kHz FLAC Dateien war mir leider nicht möglich, Windows verabschiedete sich direkt mit einem BoD (Bluescreen of Death). Ein Surround System besitze ich leider nicht, somit entschied ich mich für 24Bit/96kHz und Stereo. Was soll ich sagen, ein unfassbares Klangerlebnis!

Hier ein Auszug deren Website:

We invite you to join us in this evaluation of future consumer delivery formats. FLAC is a lossless encoding of WAV-files derived directly from our production original used for the SACD and Pure Audio Blu-ray. All resolutions and encodings are derived from the same original DXD source files.

Download der High Definition Musik Stücken hier: http://www.2l.no/hires/index.html


Ein weiteres Angebot von hoch auflösenden Aufnahmen befindet sich auf der LessLoss Homepage. Teilweise sind es nur Auszüge, es sind aber auch einige komplette Aufnahmen in 24Bit/96kHz vorhanden. Scheinbar stecken wirklich Freaks hinter LessLoss, günstig oder in niedriger Qualität ist in diesem Studio nichts!

Download einiger Stücke hier: lessloss.com


Es gibt noch eine Website, die viel Musik in HD verkauft, dort hat man die Möglichkeit, einen Sampler namens "HDtracks 96/24 Ultimate Download Experience" kostenfrei zu bekommen. Die dort angebotenen Stücke wirken wirklich offener und dynamischer im Klang als jede herkömmliche CD oder MP3. (Das einzig wirklich vergleichbare ist eine verdammt gut abgemischte LP!).

Hier ein Auszug der Website von HDTracks:
As musicians we are passionate about our music and assume you are as well. HDtracks is dedicated to bringing you the best quality sounding downloads on the web. All downloads include full liner notes. Why settle for 128 MP3s when you can hear all of your music in better than CD quality? Our Hi-Resolution downloads are up to 4608 Kbps. So what does that mean to you? With HDtracks Hi-Resolution CD quality or 96/24 downloads you can hear with much greater clarity, tone, purity, space and depth.

Download des Samplers (nur mit Anmeldung möglich!): hdtracks.com

Glaubt mir, es lohnt sich! Augen zu machen und anhören - phänomenal!

Sonntag, 2. Januar 2011

Musik hören mit EMU 0404 USB

Es war ein relativ langer und komplizierter Kampf... Nachdem ich meine beiden M-Audio EX66 Monitore ins Wohnzimmer umgezogen hatte, dachte ich mir, es wäre schön damit auch Musik zu hören. Laut Informationen aus dem Internet ist es aber mit dem EMU 0404 USB schier unmöglich Musik zu hören.

Ich wunderte mich, da es ja bestimmt ASIO Treiber für VLC, Winamp usw gibt.

Nachdem also alles verkabelt war, machte ich mich auf die Suche nach einem ASIO fähigen Abspielprogramm. Als erstes stieß ich auf cPlay. Nach der Installation verlief die komplette Konfiguration automatisch. Problem nur, es spielt nur FLAC, CUE und WAV. Keine Audio CDs - kein MP3 (- Nein, MP3 ist kein HiFi Frevel wenn man den richtigen Codec und die richtigen Einstellungen beim encoding verwendet!).

Somit ging die Suche also weiter, laut Internet hat Winamp ein ASIO Plugin...
Installiert, gestartet, konfiguriert. Nichts! Nachdem ich ein bisschen damit rumgespielt hatte, kam nur ein stotternder Sound raus. Also wieder ein Reinfall, diesmal ein kompletter.

Mit VLC hatte ich leider nicht mal die Möglichkeit irgendein Signal an die USB Soundkarte zu schicken :(

Der letzte Ausweg war dann foobar2000. Nach der Installation und dem Starten war im Output Menü direkt die Soundkarte aufgelistet. Also ausgewählt und abgespielt. Leider kam direkt eine Fehlermeldung. Nach ein bisschen überlegen fiel mir auf, das es vielleicht am Fehlenden Plugin (bei foobar2k "component" genannt) liegen könnte. Also gesucht, gefunden, in den richtigen Ordner kopiert. Nach einem Programmneustart und der Konfiguration eines virtuellen ASIO Devices - siehe da! Sound, glasklar, druckvoll - exzellent! :)